Wanderung Biel-Ligerz ...

... vom 08. Oktober 2017 (Rebenweg) Drei Mitglieder der Naturfreunde Oftringen und ein Gast wagten bei etwas unsicherer Wetterlage zusammen mit dem Wanderleiter den Ausflug an den Bielersee. Entschädigt wurden wir mit einem grösstenteils sonnigen Tag und einer wunderschönen Herbstlandschaft. Ab der Talstation der Magglingenbahn galt es erst teils über Treppenstufen auf einem schön angelegten Pfad ca. hundert Höhenmeter zu überwinden. Ab dem Villenquartier oberhalb des Bieler Seebeckens verlief der nun breitere, kinderwagentaugliche Weg dann fast nur noch eben. Erst auf einem Stück Naturbelag durch den schönen Herbstwald, dann auf Asphalt durch die Weinberge. Oberhalb von Twann war die Strasse dann durch eine Besenbeiz "verstellt". So genehmigten wir uns dort einen Apèro, einen weissen Twanner mit einer Glutwurst bzw. einem Raclette. Derart gestärkt war die Strecke bis Ligerz dann nur noch ein "Katzensprung". Schon mal am Bielersee, wollten wir uns eine Portion Fisch nicht entgehen lassen. Da wir in Ligerz für dieses Mahl jedoch etwas früh dran waren, entschlossen wir uns, dem See entlang zurück nach Twann zu laufen. In Twann machten wir einen Bogen um den "Bären" und fanden im Städtchen ein gemütliches Restaurant. Dank unserer Wanderbekleidung war es möglich, die Fische in der Gartenwirtschaft zu verspeisen und dabei dem Treiben in der Gasse zuzuschauen. Der krönende Abschluss des erholsamen Tages war dann noch die Schifffahrt retour nach Biel.

zurück